Ü 33 TSV Wankendorf – SG Saxonia Oldboys 4:0
              TSV Wankendorf                     TSV Quellenhaupt
Unser erstes Spiel der Saison, auf dem großen Feld, konnte wieder nur ohne Auswechselspieler begonnen werden. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Abspielfehlern und missglückten Ballannahmen. Die Gastgeber zeigten uns wiederholt, wie Angriffe vorbereitet werden. Aber im Abschluss konnten sie unsere Abwehr nicht überwinden. Am Ende der ersten Halbzeit konnte sich Friedhelm Linke doch einmal im Anstoßkreis durchsetzen, und hatte freie Bahn, auf dem Weg, zum gegnerischen Tor. Doch der Schiedsrichter meinte ein Foul an Friedie gesehen zu haben, und pfiff den Vorteil ab. So gingen wir mit 0:0 in die Pause. Unser einziger Wechsel kam zur Pause. In der zweiten Hälfte ließen nun langsam unsere Kräfte nach, und so war das 1:0 in der 50. Minute die logische Konsequenz. Die Wankendorfener erhöhten jetzt den Druck auf unser Tor, und in der 58. Minute fiel dann das 2:0. Trotz der Übermacht der Platzherren kamen wir noch zu einer Chance. Endlich mal schön über außen gespielt, kam Stefan Diephaus an den Ball. Seinen Pass, in der 65.Minute, konnte Friedie im zweiten Versuch an den Pfosten setzen, und der Ball trudelte vor der Torlinie, wo der Keeper den Ball dann sicherte. Dann kam Wankendorf noch mal mit einem Doppelpack in der 68. Und 70. Minute zum 4:0 Endstand. Die übrigen Angriffe wurden in Teamarbeit vereitelt, allem voran vom Keeper Klaus Schröder. Unser nächstes Spiel haben wir am 18.05. in Bordesholm.

Aufstellung

Klaus Schröder

Markus Wittig      Mark Wedemeyer
        Christian Bergmann


Henning Pape        Michael Pietzner
Stefan Diephaus    Arne Heegard

Friedhelm Linke     Ralf Diestel

Ergänzungsspieler: Klaus Rathje


 Kreispokal Ü40
         TSV Quellenhaupt          SG Daldorf Negernboetel II
SG Saxonia Oldboys  :  SG Daldorf/Negernbötel
                             
5    :    0


Kreispokal Ü40

SG Saxonia Oldboys – SG Daldorf Negernbötel 5:0


Zum letzten Pokalspiel dieser Saison hatte sich die SG viel vorgenommen. Vor allem wollte sie Wiedergutmachung für das vorherige Pokalspiel. Schon nach fünf Minuten klatschte der Ball, von Stefan Diephaus getreten, an den Pfosten. Trotzdem dauerte es noch bis zur 16. Minute bis der Ball im gegnerischen Netz landete. Stefan schnappte sich die Kugel in der eigenen Hälfte und spazierte durch die Reihen der SG Daldorf Negernbötel. Zum Abschluss platzierte er den Ball unten rechts ins Netz zum 1:0. Das 2:0 köpfte Henning Pape, in der 24. Minute, nach einer gefühlvollen Flanke von Mark Wedemeyer am Keeper vorbei. Jetzt war das Eis gebrochen. Nur zwei Minuten später fiel das 3:0 durch Stefan Diephaus. In der Pause wurden neue Kräfte gesammelt und auch durch gewechselt. In der 35. Minute konnte Stefan einen Ball in der gegnerischen Hälfte abfangen, und über den, weit vor dem eigenen Tor stehenden Keeper, zum 4:0 schlenzen. In der Folge hatten die Saxonia Oldboys mehrere Chancen, doch diese konnten leider nicht verwertet werden. So dauerte es bis zur 50.Minute, bis Stefan eine Flanke auf den zweiten Pfosten antäuschte, und den Ball zum 5:0 Endstand, ins kurze Eck schoss. Der Sieg sicherte den siebten Platz in der Staffel A. Leider reicht das nicht zur Teilnahme am Viertelfinale.

Aufstellung:

                               Klaus Schröder

Hinrich Reese                           Thorsten Peters                             Henning Pape

Stefan Diephaus                             Mark Wedemeyer

                                  Ralf Diestel

Ergänzungsspieler: Michael Pietzner, Friedhelm Linke, Klaus Rathje und Markus Wittig