TSV Quellenhaupt                  TuS Garbek
    SG Saxonia Oldboys    :    TuS Garbek
                                       4 : 1
Kreispokal Ü40
SG Saxonia Oldboys – TuS Garbek 4:1


Endlich konnten die Spieler unter Trainer Ralf Schlüter in das Geschehen eingreifen. Nachdem das Spiel gegen Hasloh verschoben wurde, fieberten die Oldboys dem Spiel gegen Garbek entgegen. Da die SG nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung hatte, besannen sie sich erst einmal darauf, das Tor sauber zu halten. Dies gelang bis zur 25. Minute. Da kassierten sie das 0:1. Doch schon drei Minuten später, in der 28. Minute konnte Torsten Wulf, eine von Klaus Rathje getretene Ecke direkt verwandeln. Und 120 Sekunden später setzte sich Stefan Diephaus auf der linken Seite durch, und schoss die Kugel ins lange Eck zum 2:1. So gingen die Spieler auch in die Halbzeit. Nach der Pause entwickelte sich das Spiel zu einer sehr intensiven Begegnung. Vier gelbe und eine rote Karte sprechen für sich, in einem Ü40 Spiel. In der 39. Minute war es wieder einmal Stefan Diephaus, der sich den Ball an der Mittellinie schnappte, einige Schritte nach vorn machte, und den Ball durch die Hände des gegnerischen Keepers ins Tor zum 3:1 jagte. Durch die rote Karte wurde das Spiel etwas ruhiger und in der 51. Minute war es Thorsten Peters, der den Ball, nach Flanke von Klaus Rathje, zwischen Torwart und Pfosten zum 4:1 ins Tor schoss.

Aufstellung:            Klaus Schröder

Hinrich Reese    Torsten Wulf   Thorsten Peters

Stefan Diephaus              Ralf Diestel

Klaus Rathje

Ergänzungsspieler: Michael Pietzner, Thomas Hoffmann
 


         TSV Quellenhaupt          SV Wasbek
SG Saxonia Oldboys  :  SV Wasbek
                             
1    :    4


Ü 33 SG Saxonia – SV Wasbek   1:4

Endlich fand mal wieder ein Spiel statt. Nachdem die Ü50 am Montag in Kühren 2:8 verlor, wollten es die Ü33 gegen Wasbek besser machen. Nachdem wir solange gewartet haben, bis wir acht Spieler zusammen hatten, fingen wir in Unterzahl gegen zehn Wasbeker an. Nach und nach füllten wir die Reihen auf, so dass wir nach fünf Minuten vollständig waren. Es entwickelte sich ein sehr faires Spiel, in dem die spielerischen Momente, auf beiden Seiten, überwiegten. Das erste Tor zum 0:1 fiel in der 9. Minute, und zwar für die Gäste aus Wasbek. Wir erarbeiteten uns mehrere gute Chancen, die aber alle knapp das Tor verfehlten. In der 16. Minute konnte dann Henning Pape, mit einem Distanzschuss, den Ball durch die Hosenträger des Gästetorwartes zum 1:1 Ausgleich schießen. Doch schon in der 20. Minute kassierten wir das 1:2. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Pause. Das 1:3 fiel dann in der 59. Minute. Trotz des Rückstandes war es jederzeit ein offenes, von beiden Seiten, gutes Spiel. Wir hatten mehrere Möglichkeiten das Resultat zu verbessern, aber Thorsten Peters scheiterte am Keeper, der Schuss von Axel Wandel verfehlte knapp sein Ziel und der Schuss von Stefan Diephaus klatschte an den Pfosten. In der 67 Minute erhöhten die Gäste das Ergebnis zum Endstand auf 1:4.

Aufstellung:

Klaus Schröder

Daniel Heers         Torsten Wulf         Thomas Hoffmann           Markus Wittig

Henning Pape             Stefan Diephaus              

Gastspieler                 Axel Wandel


Ralf Diestel                       Thorsten Peters